CORONA VIRUS PANDEMIE - Aktuelle Informationen für Vereinsmitglieder*innen 

  • Neue NRW Corona Verordnung ab 20.08.2021

    Mit Wirkung vom Freitag, 20.08.2021 tritt die neue Corona Verordnung in Kraft. Damit gilt auf dem gesamten Sportgelände des TuS Ascheberg 28 e.V. die "3G Regelung" (Geimpft, Genesen, Getestet). Diese Regelung gilt für alle Besucher der Sportanlagen.   


    Die Voraussetzungen für den Sportbetrieb und Zutritt zu den Sportanlagen sind:

    • 2 mal durchgeimpft plus 14 Tage (Nachweis über Impfpass oder alternativ Zertifikat Corona WarnApp) oder
    • Corona genesen innerhalb 6 Monate (Nachweis vom Arzt erforderlich) oder
    • Aktueller Corona Negativtest, nicht älter als 48 Stunden  (kein Selbsttest)
    • Schulpflichtige Kindern und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen 
    • Rückverfolgung per luca App oder FLVW App entfallen!

  • Infos zu den aktuellen Fallzahlen im Kreis Coesfeld: Coronavirus (Covid-19 / Sars-Cov-2) - Kreis Coesfeld (kreis-coesfeld.de)

Der Gesamtvorstand

Stand: 23. September 2021 / Wir übernehmen keine Haftung für die Verlinkungen.

Zweite zeigt Gremmendorf die Grenzen auf

09.09.2021

Die Zweitvertretung vom TuS holte am Donnerstagabend den zweiten Dreier im zweiten Spiel.

Diesmal ging es gegen die Zweite von Gremmendorf.

Am Sportplatz an der Nordkirchener Straße musste der TuS bereits früh einen Rückschlag hinnehmen. Nach einer abgefälschten Bogenlampe flog der Schuss von David Olthues über den Torwart hinweg ins grün-weiße Gehäuse. Knapp zehn Minuten später konnte Luca Wobbe jedoch ausgleichen. Nachdem er sich gegen zwei Gegner durchsetzte, schob er unten rechts ein. Auch das 2:1 für den TuS besorgte Wobbe, nachdem Christian Castella im gegnerischen 16er eine gute Übersicht behielt und querlegte. In Minute 24 folgte dann der nächste Treffer für die Heimmannschaft. Nach schönem Ball in den Lauf von Stefan Böcker legte Wobbe für Max Schrooten auf, der aus dem Rückraum gezielt ins lange Eck schoss.
Nach einigen Wechseln und etwas schleppendem Spielfluss erzielte Wobbe nach schönem, langen Ball über die Abwehr sein drittes Tor, nachdem er zuvor den zögernden Keeper umkurvte. Das fünfte Tor für den TuS erzielte Christian Castella, nachdem er knapp vor der Mittellinie den Ball eroberte und den Ball reaktionsschnell aus knapp 45 Metern über den Torwart hievte. Den Endstand zum 6:1 besorgte der eingewechselte Anton Koslow.
Nachdem er den Ball kurz zuvor noch an die Latte hämmerte, schoss er ihn dieses Mal mit voller Gewalt unter den Querbalken.

Das nächste Spiel der Ascheberger Zweiten findet am Sonntag, den 12.09.2021 um 12:30 in Amelsbüren gegen die dortige Zweitvertretung statt.