CORONA VIRUS PANDEMIE - Aktuelle Informationen für Vereinsmitglieder*innen 

 

 

  • Neue NRW Corona Verordnung ab 24. November 2021 - 2G Regel für das Sportgelände

    Mit Wirkung vom Mittwoch, 24.11.2021 tritt die neue Corona Verordnung in Kraft. Damit gilt auf dem gesamten Sportgelände im Innen- und Außenbereich des TuS Ascheberg 28 e.V. die "2G Regelung" (Geimpft, Genesen). Diese Regelung gilt für alle Besucher der Sportanlagen.   

    Die Voraussetzungen für den Sportbetrieb und Zutritt zu den Sportanlagen sind:

    • 2 mal durchgeimpft plus 14 Tage (Nachweis über Impfpass oder alternativ Zertifikat Corona WarnApp) oder
    • Corona genesen innerhalb 6 Monate (Nachweis vom Arzt erforderlich) 
    • Schulpflichtige Kindern und Jugendliche bis einschl. 15. Lebensjahr benötigen keinen Nachweis.
    • Bei Personen ab 16 Jahren ist die Schüler:inneneigenschaft durch eine entsprechende Bestätigung nachzuweisen.
    • Rückverfolgung erfolgt per LUCA  App oder FLVW App!
    • Die Impfzertifikate mit Identifikationsnachweise werden vor Betreten der Sportanlagen geprüft.
        
  • Der Verein ist berechtigt, stichprobenartig Kontrollen durchzuführen.   

  • Infos zu den aktuellen Fallzahlen im Kreis Coesfeld: Coronavirus (Covid-19 / Sars-Cov-2) - Kreis Coesfeld (kreis-coesfeld.de)

  • Aufgrund der aktuellen groß angelegten Impfaktion der Gemeinde Ascheberg, des Kreis Coesfeld und dem DRK muss das Sportzentrum Nordkirchener Strasse leider geschlossen bleiben:
     
    • Rasenplatz, Kunstrasenplatz, Parkplätze

      • Donnerstag, 02.12.2021 bis einschließlich Montag, 06.12.2021
      • Freitag, 10.12.2021 bis einschließlich Sonntag, 12.12.2021

    • Sporthalle Nordkirchener Strasse 

      • Donnerstag, 02.12.2021 bis einschl. Montag, 13.12.2021

Der Gesamtvorstand

Stand: 07. Dezember 2021 / Wir übernehmen keine Haftung für die Verlinkungen.


D3 (U12-3) begeistert mit einem 6:1 Sieg gegen Drensteinfurt

01.10.2021

Hammer, war das ein geiles Spiel!
Das Nachholspiel gegen Drensteinfurt III gewannen unsere Jungs verdient mit 6:1.

Endlich war die Mannschaft von der ersten Sekunde an voll da: Lauf- und zweikampfstark, konzentriert und motiviert. Die Jungs erarbeiteten sich eine Chance nach der nächsten. Wenn es überhaupt etwas zu meckern gab, dann die schlechte Chancenverwertung in der ersten Halbzeit. Auch wegen dem starken Torwart der Drensteinfurter Mannschaft dauerte es lange, bis der Ball über der Torlinie war. Aber als dann endlich Johann Willermann das erste Tor erzielte, war der Jubel riesengroß. Und auch nach der Führung ließen die Ascheberger nicht nach, kreierten weitere Chancen, so dass es mit einem beruhigenden 3:0 Vorsprung in die Halbzeit ging.
Kurz nach Wiederanpfiff sah man, dass die Drensteinfurter noch nicht aufgaben und den Anschlusstreffer versuchten. Hier musste unser Trainer, Thomas Lisowski, die Mannschaft wieder lautstark „wach“ machen, was erfreulicherweise gut gelang:
Die Jungs waren wieder da und die nächsten Chancen führen zu weiteren, umjubelten Treffern. Am Ende freuten sich die Spieler über ein überzeugendes und in dieser Höhe auch verdientes 6:1.

Diesmal waren alle stark, wirklich alle 11: Lukas Lisowski, Konstantin Trawkin, Piet Neve, Florian Buhl, Tim Högemann, Simon Pfaff, Leo Breuer, Mathis Gilberg und die jeweils doppelten Torschützen: Philip Greive, Leonardo Wenner und Johann Willermann!

Es war ein sehr faires Spiel; deshalb auch Danke an Drensteinfurt.


Am Samstag geht es schon weiter im letzten Spiel vor den Herbstferien gegen den Tabellenführer aus Selm.