06.04.2014

Tolle Ergebnisse konnte der TT-Nachwuchs beim Bezirksentscheid der Mini- Meisterschaften in Ibbenbüren einfahren.

 Nach schon recht zufriedenstellenden Leistungen beim Kreisentscheid in Bottrop konnte man im Bezirksentscheid ebenfalls tolle Ergebnisse einfahren. So belegte Janin Probst in der Altersklasse bis 12 Jahren bei den Mädchen den tollen zweiten Platz. Auch der fünfte Platz von Johanna Steffens konnte die Verantwortlichen in der Tischtennisabteilung des TuS Ascheberg überzeugen. Besonders freuen konnte sich Luis Wenge, der in der Altersklasse bis 10 Jahre startete. Ein sehr zufriedenstellender fünfte Platz, vielleicht die Teilnahme am Verbandsentscheid, konnte erreicht werden.

Dabei hatte es für Luis Wenige nicht gut begonnen. Nach einem nicht gerade überzeugenden Start in der Gruppe konnte er sich mit tollen letzten Spielen in der Siebener-Gruppe auf den dritten Platz vorkämpfen, das die Teilnahme an der Hauptrunde bedeutete. Im Feld der sechzehn besten Teilnehmern gewann das erste Spiel gegen einen Gruppenzweiten, womit das Achtelfinale gesichert war. Der Einzug unter die letzten vier Teilnehmern war möglich, jedoch im fünften Satz konnte er die vorher gezeigten tollen Leistungen nicht mehr sicher durchführen und mußte knapp eine Niederlage einstecken. In der darauf folgende Platzierungsrunde gab es nur Erfolg noch für Luis Wenige, womit er den fünften Platz in der Gesamtwertung der Jungen bis 10 Jahre vorkämpfen konnte.

Nicht den besten Tag erwischte Finn Senne, der in der Vorrunde trotz allem kämpferischen Einsatz nicht über einen fünften Platz hinaus kam. Das Leistungsvermögen von Finn Senne ist jedoch besser, als es die heutige Platzierung zeigte. Man kann hier in Zukunft auf bessere Leistungen hoffen.

Für die Verantwortlichen der Tischtennisabteilung des TuS Ascheberg 28 e.V. ein sehr erfreuliches Ergebnis. So hofft man in der kommenden Saison wieder mit zwei Teams am Jugendspielbetrieb des Kreises teilnehmen zu können.