09.03.2015

Kreisendrangliste der Minimeisterschaften 2014/2015

Beim Kreisentscheid der Minimeisterschaften in der Turnhalle
der Grundschule in Ascheberg traten 18 Teilnehmer an die Tische und lieferten
sich jederzeit faire und spannende Spiele. Das Veranstaltungsteam mit dem
Kreisbreitensportbeauftragten Bastian Becker und vielen Helfern des TuS
Ascheberg waren teilweise von der Qualität der Begegnungen überrascht.

Bei den Mädchen bis
12 Jahre setzte sich Luca Kress (Ortsentscheid des SC Union Lüdinghausen)
durch, bei den Mädchen bis 10 Jahre Marie Niehues (Werner SC). Bei den Jungen
bis 10 Jahre konnte Jannik Heisler (SC Union Lüdinghausen) ein packendes
Halbfinale gegen Frederik Krusel (Werner SC) mit 11:9 im 5. Satz gewinnen und
holte auch im Finale gegen Linus Koc (SC Union Lüdinghausen) einen
0:1-Rückstand auf. Neben Heisler, Koc und Krusel konnte sich auch Till
Willerding (Werner SC) als Drittplatzierter für den Bezirksentscheid
qualifizieren, der am 22. März in Rheine ausgetragen wird.

Nach der Siegerehrung für diese Klassen erspielten die
Jüngsten (bis 8 Jahre) und die Ältesten
(bis 12 Jahre) ihre Minimeister. Dabei kamen beide Sieger aus derselben
Familie. In der Altersklasse bis 12
Jahre setzte sich Sebastian Rohbeck (TuS Ascheberg) vor Robin Peikenkamp (SC
Union Lüdinghausen) und Philipp Klimecki (Werner SC) durch. Bei den jüngsten
Teilnehmern gewann Nikolas Rohbeck vor Jan Brocks und Hannes Stenkamp (alle TuS
Ascheberg). Auch Tim Schmidt (TTC Werne 98) konnte sich für den
Bezirksentscheid qualifizieren.

Trotz der eher geringen Teilnehmerzahl sind der Kreisbreitensportbeauftragte
und der Veranstalter mit dem Turnierverlauf zufrieden. Der TuS Ascheberg
überlegt, sich in der nächsten Saison um
die Ausrichtung der nächsten Ebene, des Bezirksentscheids, zu bemühen.